Kriterien & FAQs

Welchen Kriterien muss das Projekt entsprechen?

FAQs – Oft gestellte Fragen & Antworten!

Kriterien

  • Hauptkriterium ist Eigeninitiative, das heißt, die Projektidee kommt von dir und/oder deinem Projektteam, das mehrheitlich aus Jugendlichen zwischen 14 und 24 Jahren besteht. Alle Entscheidungen im Projekt werden von dir und deinem Projektteam getroffen. Falls bei dir oder deinen Teammitgliedern ein spezieller Unterstützungsbedarf, z.B. aufgrund von Lernschwierigkeiten, Behinderungen oder Sprachbarrieren, besteht, ist diese Unterstützung natürlich KEIN Ausschlussgrund. Wichtig ist auch hier, dass die Projektidee von dir und deinem Team stammt und ihr die Entscheidungen trefft.

  • Miteinander: Das Projekt soll so viele Jugendliche wie möglich miteinbeziehen. Hier kannst du dir die Frage stellen, wer besonders von deinem Projekt profitieren könnte und wie du diese Jugendlichen erreichen kannst. Das gilt besonders für Jugendliche, die oftmals keinen Zugang zu Projekte haben, wie etwa Jugendliche mit Fluchterfahrung oder auch Jugendliche mit Behinderung.

  • Nutzen für die Allgemeinheit: Deine Mitmenschen sollen von deinem Projekt profitieren. Stell dir hier die Frage, welche langfristigen positiven Auswirkungen dein Projekt für andere hat.

  • Innovation, Raum für Neues: Dein Projekt soll etwas Neues für dich, dein Team oder deine Region sein. Die Fortsetzung von bestehenden Projekten können wir leider nicht finanzieren.

  • Nachhaltigkeit und Lernmöglichkeiten: Die Wirkung des Projekts soll anhalten, und du und alle am Projekt beteiligten Jugendlichen sollen dabei die Möglichkeit haben, neue Erfahrungen zu sammeln.

  • Das Projekt muss in Österreich stattfinden: Jugendliche aus anderen Ländern können an Projekten teilnehmen oder sie selbst einreichen, solange das Projekt in Österreich stattfindet.

  • Kostenlimit für externe Honorare: Diese dürfen maximal 50 Prozent der Fördersumme ausmachen.

Nicht finanziert werden können:

  • Suchtmittel aller Art (z.B. alkoholische Getränke, Tabak, …)

  • Büro-Ausstattung (z.B. Notebooks, Handys, …)

  • Parteienwerbung

  • Honorare für dich und dein Team (die Tätigkeit muss ehrenamtlich sein)

  • Renovierung/ Errichtung von Gegenständen/Gebäuden im Privatbesitz, die nicht für die Allgemeinheit zugänglich sind

  • Rechnungen, die vor der Antragseinreichung gestellt wurden, können NICHT übernommen werden

Spezielle, zusätzliche Kriterien für Kurzfilme, Kunst- und Theaterprojekte

  • Mindestens 50 Prozent des aktiven Projektteams dürfen noch keine Erfahrung im jeweiligen Bereich haben.

  • Das Projekt soll ein aktuelles Thema aufgreifen und so die Auseinandersetzung mit dem Thema für das Projektteam und darüber hinaus ermöglichen.

  • Filme und Videos müssen ohne Ausnahme spätestens ein Jahr nach Fertigstellung kostenlos und öffentlich zugänglich gemacht werden (z.B. über Social Media oder Streaming-Plattformen wie YouTube oder Vimeo).

Schwerpunktkriterium „Klimaschutz und Nachhaltigkeit“

Das derzeitige Schwerpunktthema ist „Klimaschutz und Nachhaltigkeit“ – das bedeutet, dass Projekte zu dem Thema bis zu 750 Euro Projektförderung erhalten können. Nähere Infos dazu findest du unter: www.eureprojekte.at/Klimaschutz-und-Nachhaltigkeit.

FAQs

Was ist EureProjekte?

EureProjekte ist eine Initiative des Bundeskanzleramts – Sektion Familie und Jugend in Kooperation mit den Österreichischen Jugendinfos. Junge Menschen können mit EureProjekte einfach und unbürokratisch um eine Projektförderung von bis zu 500 Euro bzw. bei Schwerpunktthemen bis zu 750 Euro ansuchen.

Welche Art von Projekten wird unterstützt?

Unterstützt werden Projektideen von jungen Menschen, die kreativ und innovativ sind, neue Räume öffnen, die zur gesellschaftlichen Vielfalt beitragen und das Miteinander fördern. Wichtig ist, dass die Initiative von dir kommt und das Projekt auch anderen Menschen nützt! Eine Jury entscheidet, welche Projekte gefördert werden. Thematisch sind keine Grenzen gesetzt, es werden unter anderem Projekte aus den Bereichen Kunst und Kultur, Umwelt, Gesundheit, Nachhaltigkeit, soziales Engagement, Gesellschaft, Technik und Sport gefördert.

Was sind die Kriterien?

  • Eigeninitiative: das heißt, die Projektidee kommt von dir und/oder deinem Projektteam, das mehrheitlich aus Jugendlichen zwischen 14 und 24 Jahren besteht. Alle Entscheidungen im Projekt werden von dir und deinem Projektteam getroffen. Falls bei dir oder deinen Teammitgliedern ein spezieller Unterstützungsbedarf, z.B. aufgrund von Lernschwierigkeiten, Behinderungen oder Sprachbarrieren, besteht, ist diese Unterstützung natürlich KEIN Ausschlussgrund. Wichtig ist auch hier, dass die Projektidee von dir und deinem Team stammt und ihr das Projekt durchführt.

  • Miteinander: Das Projekt soll so viele Jugendliche wie möglich miteinbeziehen. Hier kannst du dir die Frage stellen, wer besonders von deinem Projekt profitieren könnte und wie du diese Jugendlichen erreichen kannst. Das gilt besonders für Jugendliche, die oftmals keinen Zugang zu Projekten haben, wie etwa Jugendliche mit Fluchterfahrung oder auch Jugendliche mit Behinderung.

  • Nutzen für die Allgemeinheit: Deine Mitmenschen sollen von deinem Projekt profitieren. Stell dir hier die Frage, welche langfristigen positiven Auswirkungen dein Projekt für andere hat.

  • Innovation, Raum für Neues: Dein Projekt soll etwas Neues für dich, dein Team und/oder deine Region sein. Die Fortsetzung von bestehenden Projekten können wir leider nicht finanzieren.

  • Nachhaltigkeit und Lernmöglichkeiten: Die Wirkung des Projektes soll anhalten, und du und alle am Projekt beteiligten Jugendlichen sollen dabei die Möglichkeit haben, neue Erfahrungen zu sammeln.

 

  • Das Projekt muss in Österreich stattfinden: Jugendliche aus anderen Ländern können an Projekten teilnehmen oder sie selbst einreichen, solange das Projekt in Österreich stattfindet.

  • Kostenlimit für externe Honorare: Diese dürfen maximal 50 Prozent der Fördersumme ausmachen.

Gefördert werden Projekte, die gut umsetzbar sind und die formalen Voraussetzungen (Online-Einreichung, Altersnachweis, wahrheitsgemäße Angaben) erfüllen.

Spezielle, zusätzliche Kriterien für Kurzfilme, Kunst- und Theaterprojekte

  • Mindestens 50 Prozent des aktiven Projektteams dürfen noch keine Erfahrung im jeweiligen Bereich haben.

  • Das Projekt soll ein aktuelles Thema aufgreifen und so die Auseinandersetzung mit dem Thema für das Projektteam und darüber hinaus ermöglichen.

  • Filme und Videos müssen ohne Ausnahme spätestens ein Jahr nach Fertigstellung kostenlos und öffentlich zugänglich gemacht werden (z.B. über Social Media oder Streaming-Plattformen wie YouTube oder Vimeo).

Was geht nicht? Was sind Ausschlussgründe?

  • Bereicherung, Selbstzweck (darunter fallen Veranstaltungen wie Maturaball, aber auch Projekte mit dem Hauptziel Bekanntheit zu erlangen oder eigene Werke auszustellen/zu verkaufen sowie die Renovierung/Errichtung von etwas in Privatbesitz/auf Privatgrund, das für andere nicht zugänglich ist.) Schul- oder Uniprojekte bzw.

  • Projekte im Rahmen einer bezahlten Anstellung/eines bezahlten Praktikums (z.B. Maturaprojekte, Diplomarbeiten und Projekte beziehungsweise Arbeiten, für die eine Notengebung durch die Schule bzw. Ausbildungsstätte erfolgt, sowie Schulprojekte, die im Rahmen des Unterrichts stattfinden.)

  • Projektideen, die gegen rechtliche, ethische, demokratische Grundsätze verstoßen, also z.B. Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Geschlechts ausschließen.

  • Sich wiederholende oder bereits laufende Projekte: Das bedeutet, die Hauptaktivität darf erst nach der Genehmigung stattfinden; es gilt das Datum der Jury-Sitzung. Rechnungen, die vor der Antragseinreichung ausgestellt wurden, können nicht finanziert werden.

Weiters können Projektteams, die mehrheitlich älter als 24 Jahre sind, nicht unterstützt werden.

Wofür darf die Projektfinanzierung nicht verwendet werden? 

Auf keinen Fall darf die Projektförderung ausgegeben werden für:

  • Suchtmittel aller Art (z.B. alkoholische Getränke, Tabak, …)
  • Büro-Ausstattung (z.B. Notebooks, Handys, …)
  • Parteienwerbung
  • Honorare für dich und dein Team (die Tätigkeit muss ehrenamtlich sein)
  • Renovierung von Gegenständen/Gebäuden im Privatbesitz, die nicht für die Allgemeinheit zugänglich sind
  • Rechnungen, die vor der Antragseinreichung gestellt wurden, können NICHT übernommen werden

Wichtig ist, dass das Budget verständlich aufgeschlüsselt ist, und klar daraus hervorgeht, warum diese Ausgaben für das Projekt nötig sind.

Gibt es Antragsfristen für die Einreichung?

Projekte können jederzeit eingereicht werden. Wenn du dein Projekt fristgerecht einreichst, kann dein Projekt in der nächsten Jury-Sitzung besprochen werden. Bitte bedenke, dass die Hauptaktivität erst NACH der Jury-Sitzung stattfinden darf. Wir empfehlen rechtzeitig einzureichen, das bedeutet mindestens 6 bis 8 Wochen vor der Hauptaktivität.

Wer kann einen Projektantrag einreichen? 

Wenn du deinen Lebensmittelpunkt in Österreich hast und zwischen 14 und 24 Jahre alt bist, kannst du ein Projekt einreichen. Es gilt das Datum der Projekteinreichung. Als Altersnachweis wird bei der Projekteinreichung eine gescannte/fotografierte Kopie von deinem Pass oder deinem Personalausweis benötigt.

Das Projekt kann gerne als Team umgesetzt werden - wichtig ist, dass der Großteil des Teams zwischen 14 und 24 Jahre alt ist. Pro Person wird jeweils nur ein Projekt unterstützt. Das Projekt muss in Österreich stattfinden.

Wenn ich unter 18 Jahre alt bin, brauche ich da die Zustimmung meiner Eltern?  

Ja. Wenn du unter 18 Jahre alt bist, brauchst du das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten oder deines Vormunds, um teilnehmen zu können. Sie müssen eine sogenannte „Einverständniserklärung“ unterschreiben, die du mit dem Projektantrag hochlädst.

Kann auch eine Gruppe einen Antrag einreichen?

Eine Person aus dem Team muss die Ansprechperson sein und den Antrag stellen, d.h. auch wenn du dein Projekt mit anderen im Team durchführen möchtest, muss der Antrag von einer Einzelperson gestellt werden. Diese ist dann für die Projektgelder verantwortlich. Wichtig ist, dass der Großteil des Teams zwischen 14 und 24 Jahre alt ist.

Kann ich auch ein internationales Projekt einreichen?

Das Projekt muss in Österreich stattfinden. Jugendliche aus anderen Ländern können teilnehmen und einreichen, solange sie ihren Lebensmittelpunkt in Österreich haben.

Können hier auch Schulprojekte eingereicht werden?

Nicht gefördert werden Schul- oder Uniprojekte, wie z.B. Maturaprojekte, Diplomarbeiten, Projekte und Arbeiten, für die eine Notengebung durch die Schule bzw. Ausbildungsstätte erfolgt, sowie Schulprojekte, die im Rahmen des Unterrichts stattfinden.

Gefördert werden eigenständige Projekte von SchülerInnen, die außerhalb der Unterrichtszeit oder Ausbildungszeit verwirklicht werden und für die keine Notengebung erfolgt.

Wie kann ich ein Projekt einreichen?

Um ein Projekt einzureichen, musst du zuerst einen Account anlegen. Dann kannst du dein Projekt in Stichworten beschreiben. Damit kann auch die Jugendinfo in deinem Bundesland die Kurzbeschreibung deines Projekts einsehen und ist bereit für dein persönliches Beratungsgespräch. Wenn es dir nicht möglich ist, die nächste Jugendinfo zu besuchen, kann das Beratungsgespräch auch telefonisch oder per Videokonferenz stattfinden. Erst nach diesem Gespräch wird dein Account freigeschaltet, und du kannst deinen Antrag weiter bearbeiten und einreichen.

Was passiert beim Beratungsgespräch in der Jugendinfo?

Beim Beratungsgespräch gehen die Jugendinfo-MitarbeiterInnen deine Projektidee mit dir durch, und geben dir zusätzliche Informationen zum Antrag und zur Projektdurchführung. Diese Beratung soll dich bei der Entwicklung deines Projekts unterstützen. Erst nach dem Gespräch wird dein Account freigeschaltet und du kannst deinen Antrag weiter bearbeiten und einreichen.

Was passiert mit meinen Daten?

Die persönlichen Daten, die du eingibst, um deinen Account anzulegen, dienen nur zur Bearbeitung der Anträge und Abwicklung der Projekte und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Um die Vielfalt der eingereichten Projekte darzustellen, veröffentlichen wir dein Projekt in unserer Projektdatenbank. Veröffentlicht werden von deinem eingereichten Projekt: Projekttitel & Projektidee, dein Vorname & Alter und dein Bundesland sowie Fotos und Videos, die du uns zur Verfügung stellst. Persönliche Daten, wie Wohnadresse und Telefonnummer, werden natürlich nicht veröffentlicht.

Wie lange kann mein Projekt maximal dauern?

Die Laufzeit eines Projekts beträgt maximal 6 Monate. Die Projektlaufzeit beginnt mit der Verständigung über die Genehmigung. Rechnungen werden ab dem Datum der Einreichung anerkannt, du kann also - auf eigenes Risiko - bereits vor der Zusage starten.

Ein Beispiel: Wenn du am 6. Oktober deinen Projektantrag abschickst, die Jury am 13. November tagt, und du am 18. November verständigt wirst, dann hast du vom 18. November bis 18. Mai Zeit, dein Projekt umzusetzen. Innerhalb eines Monats, also bis spätestens zum 18. Juni, musst du uns dann deinen Projektbericht und die Dokumentation (Rechnungen und Fotos) hochladen.

Wenn die Umsetzung mehr als 500 € kostet, darf ich mich auch um andere Finanzierungsquellen umsehen?

Ja. Der Projektantrag beinhaltet eine Kostenaufstellung, in der aufgeführt werden muss, wofür welches Geld ausgegeben wird. Was auf keinen Fall passieren darf, ist, dass du für dasselbe Projekt und dieselben Ausgaben bei zwei Stellen um Förderung ansuchst, ohne sie darauf hinzuweisen – also das Projekt doppelt fördern lässt. In diesem Fall wird das Projektfördergeld zurückgefordert.

Ich habe mein Projekt eingereicht. Wie geht es weiter?

Dein Projekt wird einer Jury vorgelegt, diese tagt einmal pro Monat. Spätestens eine Woche nach der Jury-Sitzung wirst du über die Jury-Entscheidung informiert. Wenn dein Projekt genehmigt wurde, erhältst eine Projektvereinbarung. Deshalb solltest du in dieser Zeit regelmäßig deine E-Mails checken.

Wie und wann bekomme ich die Förderung ausbezahlt?

Wenn die unterschriebene Projektvereinbarung bei uns eingelangt ist und du die Bankdaten übermittelt hast, zahlen wir den Gesamtbetrag aus. Die Auszahlung erfolgt im Regelfall per Überweisung. Du kannst also ca. 14 Tage nach Projektgenehmigung mit dem Geld rechnen.

Ich habe kein eigenes Konto, kann ich trotzdem bei EureProjekte mitmachen?

Wenn du kein Bankkonto hast bzw. das Geld auch nicht auf das Konto deiner Eltern überwiesen werden kann, werden wir eine alternative Lösung finden.

Ich habe mein Projekt durchgeführt. Was muss ich jetzt noch tun?

Nach Abschluss deines Projekts hast du ein Monat Zeit, einen Projektbericht und die Dokumentation (Fotos und Rechnungen) hochzuladen. Mehr Infos dazu findest du in unserem Infoblatt zum Projektbericht.

Was muss ich bei der Abrechnung machen? Muss ich die Rechnungen aufheben?

Für die Abrechnung reicht eine detaillierte Liste der Ausgaben. Die Rechnungen kannst du einscannen oder abfotografieren, um sie hochzuladen. Da aber Stichproben durchgeführt werden, musst du die Originalrechnungen sieben Jahre lang aufbewahren.

Ich habe durch das Projekt überraschenderweise Gewinne erzielt. Darf ich dieses Geld behalten?

Solltest du überraschenderweise mit deinem Projekt Geld verdient haben, muss dieses im Sinne des Projektes verwendet werden (z.B. für eine weitere Ausgabe der Zeitung, die finanziert wurde oder eine Unterstützung fürs Flüchtlingsheim, mit dem ihr zusammengearbeitet habt, etc.). Bereicherung und Honorare ans Projektteam sind jedenfalls ausgeschlossen (siehe auch "Ausschlussgründe" - Frage 4).

Was ist, wenn ich dasProjekt abgebrechen musste? Muss ich das gesamte Geld wieder zurückgeben?

Projekte können auch scheitern und niemand soll dafür bestraft werden, etwas ausprobiert zu haben. Nach Rücksprache werden in den meisten Fällen die bereits angefallenen Kosten anerkannt. Wenn das stimmig erscheint, muss nur das noch nicht ausgegebene Geld zurückgezahlt werden. Aber das ist im Einzelfall zu klären. Wende dich an das EureProjekte-Team, um eine gute Lösung zu finden.

Wieso macht das Bundeskanzleramt – Sektion Famile und Jugend so eine Initiative?

Das Bundeskanzleramt – Sektion Familie und Jugend möchte die Kreativität und die Eigeninitiative junger Leute unterstützen, sie dazu ermutigen, etwas auszuprobieren und eigene Ideen umzusetzen, und sie zum eigenständigen Lernen und zu aktiver Beteiligung anregen. Mit dieser Initiative werden im Sinne der unternehmerischen Bildung (Entrepreneurship) Erfahrungen der Eigeninitiative und des Projektmanagements ermöglicht.